Mit neuer Version 10/2018 ermöglicht die DTM Collection effizienteres Arbeiten bei Punkt-zu-Punkt-Verbindungen

Mit PACTware und VEGA-DTM lässt sich die Arbeit mit den unterschiedlichsten Feldgeräten entscheidend vereinfachen. Auch VEGA-Füllstandmessgeräte sind mit der offenen Software des PACTware-Konsortiums schnell und intuitiv parametriert oder ausgewertet. In ihrer jüngsten Version offeriert diese – parallel zum bestehenden Setup – das neue PACTware DC, mit dem solche Aufgaben ab sofort noch schneller zu erledigen sind. Dank DC baut sich die Verbindung zum Gerät auf direktem Wege – als Punkt-zu-Punkt-Applikation – automatisch auf. Die Software findet dabei selbstständig den passenden Kommunikations-DTM auf dem Bediengerät und kann online andocken.

Praktisch durch Wiedererkennung

Für sich wiederholende Anlagenstrukturen bietet PACTware in der DC-Variante zudem die praktische Option, bereits definierte Arbeitsvorgänge als „Favoriten“ abzuspeichern. So können alle notwendigen Schritte für künftige, vergleichbare Inbetriebnahmen fertig vorbereitet abgerufen und per einfachem Maus-Klick erneut angewendet werden.

Spricht die VEGA-Sprache

Auch in der aktuellen Version 10/2018 bleibt die DTM Collection das benutzerfreundliche und bewusst schlank gehaltene Inbetriebnahme-, Konfigurations- und Diagnosetool, das sich für VEGA-Sensoren und -Auswertgeräte seit vielen Jahren zuverlässig bewährt. Freigegeben ist die nach FDT/DTM-Style Guide entwickelte Software für die Windows-Versionen 7, 8 und 10, und steht ab sofort im Downloadbereich unter www.vega.com kostenlos zur Verfügung.