Schließen

Sicherer Betrieb auch bei Starkregen

Radarsensor erfasst Füllstand im Regenüberlaufbecken


Anwendungsbereich

Ein städtischer Abwasserverband betreibt mehrere unterirdische Regenüberlaufbecken. Das sind Entlastungsbauwerke für die Mischkanalisation besonders bei Starkregen. Sie haben einen Ablauf zur Kläranlage und einen Überlauf zum Oberflächengewässer. Der gespeicherte Beckeninhalt kann bei Bedarf zeitversetzt zum Klärwerk weitergeleitet werden. Um die Kapazität der Regenüberlaufbecken optimal zu nutzen, müssen die Schieber im Kanalnetz intelligent gesteuert werden. Das erfordert eine zuverlässige und genaue Erfassung des Füllstandes in den einzelnen Becken. Das Messsystem muss überflutbar, wartungsfrei und leicht einzubauen sein.


Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Sensor mit Reflektor an der Decke montiert