Schließen

Kontaktformular

Telefonische Beratung

Sie möchten mit einem Experten sprechen? Sie suchen den idealen Sensor für Ihre Anforderungen? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne bei der Geräteauswahl.

Lassen Sie sich über unsere Telefonzentrale mit Ihrem VEGA-Berater verbinden:

+41 44 952 40 00

Service-Hotline

In einem Service-Fall ist die 24-Stunden-Hotline an allen sieben Wochentagen verfügbar. Der Service erfolgt in englischer Sprache, zu den üblichen Geschäftszeiten auch in deutscher Sprache. Sie bezahlen nur die ortsüblichen Telefongebühren:

+49 1805 85 85 50

Distanz
Meter Foot
Druck
Bar kPa psi
Temperatur
°C °F
Übernehmen

Der neue VEGAPULS 69 steht in zwei Ausführungen zur Verfügung. Mit einfacher und leichter Kunststoffantenne aus PP und einer im Flansch integrierten Linsenantenne. Die Flanschausführung besitzt eine Schwenkhalterung aus hochwertigem Edelstahl, mit der sich die Antenne bequem einstellen lässt



Neuer Radarsensor für Schüttgüter VEGAPULS 69

Seit fast 20 Jahren ist VEGA Marktführer im Bereich der Füllstandmessung mit Radar. Nun präsentiert das Schiltacher Unternehmen den VEGAPULS 69, der dem Ideal eines
Allround-Radarmessgerätes für Schüttgüter ein erhebliches Stück näher kommt. Dabei arbeitet das Füllstandmessgerät mit einer Frequenz von 79 GHz. Dies ermöglicht eine deutlich bessere Fokussierung des Sendesignals. In Behältern und Silos mit vielen  Einbauten, hilft die gute Fokussierung, den Einfluss von Störsignalen deutlich zu reduzieren. Auch bei komplexen Behälterkonstruktionen ist so eine zuverlässige Messung möglich.

Mit neuesten Mikrowellenkomponenten können selbst kleinste Reflexionssignale noch sicher erfasst werden. So lassen sich auch bis dahin schwierig zu messende Medien mit schlechten Reflexionseigenschaften, wie Kunststoffpulver oder Holzspäne, zuverlässig messen. Dies erweitert das Einsatzspektrum der Radartechnik in der Schüttgutindustrie erheblich und eröffnet neue Anwendungsbereiche.

Mit einem Messbereich bis zu 120 Metern und einer Genauigkeit von ±5 mm sind genügend Leistungsreserven selbst für ungewöhnliche Einsätze, etwa in Minenschächten oder für die Abstandmessung in Förderanlagen, vorhanden. Trotz des großen Messbereichs ist der Sensor auch für kleine Behälter eine ideale Lösung. Verschiedene Antennenausführungen stehen hier zur Auswahl und ermöglichen eine optimale Anpassung an die jeweilige Anwendung.

Die neuartige Linsenantenne ist unempfindlich gegen Ablagerungen und  stellt auch bei rauen Einsätzen einen wartungsfreien Betrieb sicher.
Um die Inbetriebnahme noch einfacher zu gestalten, wurde eine intelligente App für das Smartphone entwickelt. Diese ermöglicht eine schnelle und einfache Ausrichtung des Sensors auf einer Schwenkhalterung.


Ansprechpartner

Nadine Deck
Pressereferentin Corporate PR
n.deck@vega.com
Beatrix Vollmer
Verwaltung Fachpresse
b.vollmer@vega.com

Über diesen Artikel

Veröffentlicht am

Montag, 8. September 2014

Länge

1918 Zeichen

Download