Schließen

Filterbrunnen im Tagebau

Füllstandmessung im Filterbrunnen

Füllstandmessung im Filterbrunnen

Prozessdaten

Messaufgabe:
Füllstandmessung
Messstelle:
Brunnen
Messbereich bis:
750 m
Medium:
Wasser
Prozesstemperatur:
+4 … +10 °C
Prozessdruck:
0 … +10 bar
Besondere Herausforderungen:
Starke Ablagerungen durch Lehmanteile im Wasser

Anwendungsbereich

Im Braunkohletagebau muss der Grundwasserspiegel kontinuierlich abgesenkt werden, um den Abbaubereich vor Überflutung und die Böschungswände vor dem Wasserdruck zu schützen. Hierzu werden zahlreiche Filterbrunnen mit Unterwasser-Motorpumpen betrieben. Durch Dauerbetrieb wird verhindert, dass sich die Pumpenwelle durch Ablagerungen des aushärtenden Lehm-/Eisengemisches festsetzt. Um die Pumpenleistung über Frequenzumrichter zu regulieren, ist in den bis zu 750 m tiefen Brunnen eine exakte Füllstandmessung erforderlich.

Ihr Nutzen

Sicher
Höchste Zuverlässigkeit der Messung
Wirtschaftlich
Dauerhafter Einsatz der Messung
Komfortabel
Wartungsfrei, dank Selbstreinigungseffekt der frontbündigen Messmembran


Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Branchenbroschüre

Füllstand- und Druckmesstechnik für Umwelt und Recycling

Download

Lokale Webseite für China
Besuchen Sie www.vega.cn für schnellere Antwortzeiten, falls Sie diese Webseite aus China aufrufen.
www.vega.cn aufrufen
Schließen