Schließen

Pufferbehälter für Flüssigabfälle

Füllstandmessung im Pufferbehälter für Flüssigabfälle

Füllstandmessung und Grenzstanderfassung im Pufferbehälter für Flüssigabfälle

Prozessdaten

Messaufgabe:
Füllstandmessung und Grenzstanderfassung
Messstelle:
Tank
Messbereich bis:
8 m
Medium:
Säuren und Laugen
Prozesstemperatur:
+10 … +30 °C
Prozessdruck:
0 … +16 bar
Besondere Herausforderungen:
Häufig wechselnde Medien, Medien mit unterschiedlicher Dielektrizitätszahl

Anwendungsbereich

Bis zur fachgerechten Entsorgung werden die bei der Medikamentenherstellung anfallenden Flüssigabfälle in Pufferbehältern zwischengelagert. Dabei handelt es sich um verschiedene Medien mit sehr unterschiedlicher dielektrischer Leitfähigkeit (Dielektrizitätszahl). Für eine optimale Lagerhaltung ist eine zuverlässige Füllstandmessung erforderlich. Die Grenzstanderfassung stellt den Überlauf- und Trockenlaufschutz sicher.

Ihr Nutzen

Sicher
Zuverlässiger Schutz vor Überfüllung
Wirtschaftlich
Maximale Ausnutzung des Behältervolumens
Komfortabel
Einfache Inbetriebnahme


Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Branchenbroschüre

Füllstand- und Druckmesstechnik für die pharmazeutische Industrie

Download