Das Messtechnik-Unternehmen VEGA aus Schiltach trägt seit Dienstag, 5. Dezember 2017, das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“. Verliehen wurde die Auszeichnung vom baden-württembergischen Finanz- und Wirtschaftsministerium, den Verbänden Südwestmetall und Chemie Baden-Württemberg sowie dem Landesfamilienrat. Damit bietet VEGA seinen Mitarbeitenden ein nachweislich überzeugendes Konzept, um Familie und Beruf vereinbaren zu können.

Zugleich Bestätigung und Motivation

Im Stuttgarter Haus der Wirtschaft nahmen Leona Fleig und Timo Hodapp, Bereich Personal bei VEGA, die Urkunde im Rahmen einer Feierstunde und in Gegenwart von Staatsekretärin Katrin Schütz und Stefan Küpper, Geschäftsführer vom Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V., entgegen. „Diese Auszeichnung ist nicht nur Bestätigung unserer bisher geleisteten Arbeit, sondern vor allem Motivation, in dieser Richtung weiter zu gehen,“ bedankte sich Hodapp. Daneben wies er darauf hin, dass bei einer gelungenen Balance von Familie und Beruf immer wenigstens zwei Beteiligte profitierten: „Das Unternehmen ebenso, wie dessen Personal.“ Silke Jäger-Warnecke, die das Bewerbungsverfahren für die BBQ Berufliche Bildung gGmbH über mehrere Monate begleitet hatte, hob hervor, dass VEGA „eine lebensphasenorientierte Personalpolitik“ und insbesondere „die Gesundheit“ fördere. Als vorbildlich lobte sie die offene Kommunikation – „intern sowie extern“.

Das Eltern-Kind-Büro der Zukunft
Um die familienfreundliche Personalpolitik weiter auszubauen, setzt VEGA langfristig auf ein Team von sieben Mitarbeitenden aller Unternehmensbereiche. Dieses soll kreative Ideen und Impulse direkt aus den Abteilungen weiter kommunizieren und deren Umsetzung anstoßen. Nach der Maßgabe, dass „gesellschaftliches Engagement immer nur erfolgreich ist, wenn es vorgelebt wird“, unterstützt die Unternehmensleitung dabei alle organisatorischen Belange. Selbst Mutter zweier kleiner Kinder, genießt die Thematik insbesondere bei Geschäftsführerin Isabel Grieshaber hohe Priorität. So schwebt ihr die Planung eines Eltern-Kind-Büros vor: „Wir prüfen derzeit die Möglichkeit, Räumlichkeiten so einzurichten, dass Eltern, deren Kinder krank sind, oder die vorübergehend keine Betreuungsperson haben, gemeinsam mit ihren Kleinen in familiärer Atmosphäre bei uns arbeiten können,“ beschreibt Isabel Grieshaber eines von vielen Zukunftsprojekten, das ihr eine Herzensangelegenheit ist.

Gewinner mit Werten

VEGA erlebt seit vielen Jahren, wie Unternehmen und Mitarbeitende von familienfreundlichen Strukturen profitieren, und dass sich damit verbundene Kosten und Planungsaufwand rechnen. So genießt VEGA Vorteile im Wettbewerb um Fachkräfte und erfreut sich einer hohen Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeitenden. Zu den zahlreichen Maßnahmen gehören flexible Arbeitszeitmodelle, Teilzeit- und Home-Office-Optionen, Gesundheitsmanagement-Angebote bis hin zu Kooperationen mit Pflegestützpunkten, Schulen und Kitas.

Menschen bei VEGA
1959 in Wolfach gegründet, steht das Familienunternehmen VEGA mit seinen 1250 Mitarbeitenden weltweit für innovative Messtechnik und Sensoriklösungen. Neben dem zentralen Firmensitz in Schiltach ist VEGA weltweit, mit Tochtergesellschaften und über Vertriebs-, Produktions- und Entwicklungsstandorte in über 80 Ländern, vertreten. Als attraktiver Arbeitgeber engagiert sich VEGA in zahlreichen regionalen Projekten. Das Unternehmen bildet selbst aus, bietet ein interessantes Arbeitsumfeld und ausgezeichnete Arbeitsbedingungen, etwa durch flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten, umfangreiche Gesundheitsangebote sowie Sozialleistungen.