Schließen

Füllstand bei Flüssiggas – mit elektronischem Differenzdruck gemessen


Anwendungsbereich

Die Anwendung Flüssiggas ist ein Nebenprodukt der Erdölraffination und enthält Propan und Butan. Mit seinem hohen Energiegehalt wird es als Autogas (LPG) und zu Heizzwecken verwendet. Die Lagerung erfolgt im Raffineriebereich üblicherweise in kugelförmigen Tanks. Die Füllstandmessung in diesen Lagertanks ist eine echte Herausforderung. Flüssiggas hat ungünstige messtechnische Eigenschaften, deshalb sind nur wenige Messverfahren geeignet. Aus Sicherheitsgründen sind immer zwei redundante Messungen sowie eine separate Überfüllsicherung erforderlich. Alle Messsysteme müssen SIL2-qualifiziert sein. Zur Messung werden oft Differenzdruckmessumformer mit Kapillarsystemen eingesetzt. Aufgrund der Behältergröße bedeutet dies lange Kapillarleitungen und damit Einfluss der Außentemperatur auf die Messwerte.


Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Elektronische Differenzdruckmessung mit Master (links) und Slave (rechts)

Flüssiggaslagertanks