Schließen

Kohlezwischenbunker II

Füllstandmessung und Grenzstanderfassung im Kohlezwischenbunker

Füllstandmessung und Grenzstanderfassung im Kohlezwischenbunker
Füllstandmessung und Grenzstanderfassung im Kohlezwischenbunker

Prozessdaten

Messaufgabe:
Füllstandmessung und Grenzstanderfassung
Messstelle:
Bunker
Messbereich bis:
30 m
Medium:
Braunkohle und Steinkohle
Prozesstemperatur:
-40 … +50 °C
Prozessdruck:
0 … 0 bar
Besondere Herausforderungen:
Große Messbereiche, Staubbelastung und starke Befüllgeräusche

Anwendungsbereich

Im Kohlekraftwerk werden Braunkohle und Steinkohle in bis zu 30 Meter hohen Bunkern zwischengelagert. Damit die Kohlebänder unterbrechungsfrei beschickt werden, ist hier eine sichere und zuverlässige Füllstandmessung notwendig. Zusätzlich angebrachte Grenzstandmelder verhindern ein Überfüllen der Bunker.

Ihr Nutzen

Sicher
Zuverlässige Messung auch während der Befüllung
Wirtschaftlich
Sichere Messung des gesamten Behältervolumens
Komfortabel
Einfache Montage und Inbetriebnahme


Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Branchenbroschüre

Füllstand- und Druckmesstechnik für die Energieerzeugung

Download