Schließen

Nassentschlackung

Füllstandmessung im Nassentschlacker

Füllstandmessung im Nassentschlacker
Füllstandmessung im Nassentschlacker

Prozessdaten

Messaufgabe:
Füllstandmessung
Messstelle:
Nassentschlacker
Messbereich bis:
2 m
Medium:
Kohleschlacke
Prozesstemperatur:
+30 … +80 °C
Prozessdruck:
0 … 0 bar
Besondere Herausforderungen:
Anhaftungen

Anwendungsbereich

Im Kohlekraftwerk wird Stein- oder Braunkohle als Hauptenergieträger verfeuert. Konventionelle Anlagen verfügen über einen „Nassentschlacker“, um die Rostasche (Schlacke) aus dem Brennraum zu entfernen. Dieser Nassentschlacker erfüllt wichtige Funktionen: Zum einen wird die heiße Schlacke abgekühlt. Zum anderen wird der Ofenraum luftdicht abgeschlossen. Eine sichere Füllstandmessung verhindert, dass infolge von Unterdruck Falschluft (= Tertiärluft) in die Brennkammer eindringen kann.

Ihr Nutzen

Sicher
Zuverlässige Messung sichert optimalen Prozess
Wirtschaftlich
Wartungsfreie Messung mit hoher Genauigkeit
Komfortabel
Einfache Montage und Inbetriebnahme


Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Branchenbroschüre

Füllstand- und Druckmesstechnik für die Energieerzeugung

Download