Schließen

Rohrleitung Kalkmilch

Dichtemessung in Kalkmilch

Dichtemessung in Kalkmilch
Dichtemessung in Kalkmilch

Prozessdaten

Messaufgabe:
Dichtemessung
Messstelle:
Rohrleitung
Messbereich bis:
0,3 m
Medium:
Kalkmilch
Prozesstemperatur:
-40 … +50 °C
Prozessdruck:
+1 … +3 bar
Besondere Herausforderungen:
Genaue Dichte der Kalkmilch

Anwendungsbereich

Das Rauchgas gelangt in den Waschturm (Absorber) und wird hier weiter abgekühlt. Die Kalkmilch (Gipssuspension) wird hier gezielt in das Rauchgas eingesprüht, um das SO2 aus dem Rauchgas zu waschen, welches sich in Calciumsulfit verwandelt und in den Absorbersumpf absinkt. Bei der Kalkmilch (Gipssuspension) muss immer eine bestimmte Dichte sichergestellt werden, um eine wirksame Rauchgasentschwefelung zu gewährleisten. Hierzu setzt man üblicherweise eine radiometrische Messung ein.

Ihr Nutzen

Sicher
Höchste Sicherheit durch Zulassungen nach SIL
Wirtschaftlich
Hohe Anlagenverfügbarkeit durch zuverlässige Dichtemessung
Komfortabel
Wartungsfrei, da berührungslose Messung


Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Branchenbroschüre

Füllstand- und Druckmesstechnik für die Energieerzeugung

Download