Schließen

Bluetooth macht Sensorbedienung bequem und sicher

Die drahtlose Datenübertragung per Bluetooth ermöglichen die komfortable Bedienung von Sensoren mit Smartphone und Tablet.

Bluetooth-Lösungen kommen auch in industriellen Anwendungen immer häufiger zum Einsatz. Nun ermöglicht die drahtlose Datenübertragung auch die komfortable Bedienung mit mobilen Endgeräten wie Smartphone und Tablet und erleichtert die Arbeit in Verbindung mit schwer zugänglichen Messstellen oder unter rauer Umgebung. Da der Zugriff drahtlos erfolgt, gehören mit Bluetooth aufwendige Genehmigungsverfahren im explosionsgefährdeten Bereich der Vergangenheit an.
Modularität und Kompatibilität sowie eine einfache Inbetriebnahme und Bedienung haben bei VEGA seit Einführung der Geräteplattform plics® Priorität. Bester Beweis ist das PLICSCOM. Das Anzeige- und Bedienmodul ist, unabhängig von Messprinzip und Gerätegeneration und an jedem plics®-Sensor einsetzbar. Von mehr als 1,5 Millionen kontinuierlich messenden plics®-Sensoren, die seit 2002 auf dem Markt sind, wurden rund 700.000 Stück mit dem zentralem Anzeige- und Bedienmodul ausgeliefert. Die neue optionale Bluetooth-Funktion ermöglicht es, den Sensor aus einer Entfernung von ca. 25 m, in vielen Fällen auch mehr, drahtlos zu bedienen.

Der moderne und verbreitete Kommunikationsstandard ermöglicht eine komfortable Inbetriebnahme, Bedienung, Messwertanzeige und Diagnose per Smartphone oder Tablet. Die Funktionen sind in der frei erhältlichen, universellen VEGA Tools-App integriert. Der Anwender muss sich keine zusätzliche App für unterschiedliche Sensoren auf sein Smartphone laden. Ein Software-Update am Sensor entfällt. Die Bedienstruktur gleicht der gewohnten Bedienung am PC.

Über einen Bluetooth-USB-Adapter können die Sensoren auch drahtlos per PC oder Laptop parametriert werden. Der Zugriff mittels PACTware und die gewohnte Bedienung des angeschlossenen Sensors ist über diesen bequemen Kommunikationsweg ebenfalls vollständig möglich.
Besonders nutzerfreundlich: Das PLICSCOM ist abwärtskompatibel und lässt sich in jeden plics®-Sensor schnell und einfach integrieren. Die drahtlose Bedienung ist also sofort nutzbar, sogar für die bereits installierte Basis am Markt. Dies gilt für rund 70 verschiedene Füllstand- und Druckmessgeräte, multipliziert mit verschiedenen VEGA Gehäuse-, Flansch- und Elektronikausführungen.
In vielen Anlagen gibt es schwer zugängliche Messstellen, in denen die Sensoren nur schwer und oft nicht gefahrlos zu erreichen sind. Getreide, Mehl und Futtermittel werden oft in hohen Silos gelagert. Um den exakten Füllstand zu erfassen, werden die Sensoren ganz oben auf den Behältern installiert. Diese bei schlechten Witterungsbedingungen mit Ausrüstung wie PC, Adapter etc. zu besteigen, kann zu einer schwierigen, wenn nicht sogar gefährlichen Aufgabe werden.
Immer dann, wenn das Personal vor Ort Einstellungen vornehmen muss. Es gilt Staub, heftigem Regen, starkem Wind, extremen Temperaturen und sogar Schnee zu trotzen, wenn eine optimale Auslastung der Anlagen gewährleistet werden soll. Mit Bluetooth lassen sich diese Herausforderungen kostengünstig und bequem aus sicherer Entfernung meistern. Das Argument schlechthin für den modernen Übertragungsstandard ist zweifellos der hohe Komfort: keine Verkabelung, keine Leitern, keine Gerüstbauten. Aufwendige Genehmigungen im explosionsgefährdeten Bereich werden überflüssig.
Beim neuen Anzeige- und Bedienmodul erlaubt zudem ein Magnetstift die berührungslose Bedienung bei geschlossenem Deckel durch das Sichtfenster hindurch. So bleiben die Sensoren stets gut geschützt. In komplexen, schmutzigen Messumgebungen können so Einstellungen vor Ort vorgenommen werden, ohne dass die Handschuhe ausgezogen werden müssen. Das Beste daran: Da das Gehäuse während der Bedienung geschlossen bleibt, sind Erlaubnisscheine für den Ex-Bereich (Feuerscheine) nicht erforderlich. Das neue Tool ist in der Prozessindustrie bisher einzigartig.
Im digitalen Zeitalter ist die Datensicherheit von höchster Wichtigkeit. Unternehmen müssen ihren freien Datenfluss in drahtlosen Netzwerken gegen Hacker und Internetbetrüger schützen. PLICSCOM mit Bluetooth ist zweifach datengeschützt. Zunächst ist die Eingabe einer vierstelligen PIN erforderlich, um den jeweiligen Sensor mit der VEGA-Tools App zu koppeln. Berechtigte Nutzer haben jederzeit die Möglichkeit diese PIN zu ändern, um die Sicherheit zu erhöhen. Des Weiteren ist die Bluetooth Kommunikation verschlüsselt und damit vor unerlaubtem Datenzugang geschützt. Dieser doppelte Schutz stellt sicher, dass die Daten des Nutzers stets geschützt sind. Bei Bedarf kann die Bluetooth Kommunikation zudem per Schalter abgeschaltet werden.
Mit dem PLICSCOM der dritten Generation hat VEGA seine einheitliche, modulare Geräteplattform plics® in punkto Inbetriebnahme, Bedienung und Diagnose konsequent und nachhaltig weiterentwickelt. Dem Anwender stehen vier Bedienvarianten zur Verfügung. Zwei direkt vor Ort und zwei aus sicherer Entfernung: die herkömmliche Fingerbedienung, berührungslos mit Magnetstift und die beiden drahtlosen Varianten per PACTware/DTM an PC oder Laptop und Bluetooth-USB-Adapter via App mit Smartphone oder Tablet.
PLICSCOM
Bluetooth macht Sensorbedienung bequem und sicher
YouTube

Kommentare ({{comments.length}})

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare. Schreibe jetzt den ersten Kommentar!

{{getCommentAuthor(comment, "Anonym")}} ({{comment.timestamp | date : "dd.MM.yyyy HH:mm" }})

{{comment.comment}}


Kommentar schreiben

Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld Ungültige E-Mail-Adresse
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
captcha
Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Ungültiges Captcha untranslated: 'Blog_SendComment_Error'
VEGA Tools-App für iOS im Apple App Store
VEGA Tools-App für Android im Google Play Store