Schließen
(0)
Warenkorb auswählen

Es befinden sich bereits Produkte im Warenkorb Ihres Benutzerkontos. Welchen Warenkorb möchten Sie erhalten?

Gast-Warenkorb Bestehender Warenkorb

Wasserfassung am Stausee

Füllstandmessung und Grenzstanderfassung des Steine-Sand-Pegels im Wasserbecken

Prozessdaten

Messaufgabe:
Füllstandmessung und Grenzstanderfassung
Messstelle:
Becken
Messbereich bis:
10 m
Medium:
Wasser, Sand, Steine
Prozesstemperatur:
-20 … +30 °C
Prozessdruck:
0 … 0 bar
Besondere Herausforderungen:
Mechanische Beanspruchungen durch Wasserdruck, Sand und Steine

Anwendungsbereich

Wenn bei einem Stausee der natürliche Zufluss des Wassers für eine optimale Energiegewinnung nicht ausreicht, wird über Stollen zusätzliches Wasser von zum Teil mehreren Kilometern entfernten Wasserfassungen in den Stausee geleitet. Grobes Geröll wird durch massive Gitter in der Wasserfassung zurückgehalten. Kleinere Steine und Sand sammeln sich im Übergabebecken vor dem Stollen. Eine ständige Überwachung des Steine-Sand-Pegels im Becken stellt sicher, dass kein Geröll in das Stollensystem gelangt.

Ihr Nutzen

Sicher
Schutz vor Steinen und Sand im Stollensystem durch zuverlässigen Grenzschalter
Wirtschaftlich
Bedarfsgerechte Spülung
Komfortabel
Automatisierter Betrieb

Empfohlene Produkte

Lösung 1
Lösung 2

Anwendung speichern

Speichern Sie diese Anwendung als PDF.

PDF Download

Branchenbroschüre

Füllstand- und Druckmesstechnik für Erneuerbare Energien

Download