VEGAPULS-64-Build-Up

Der volle Durchblick – trotz Kondensat!

Auch bei Anhaftungen immer eine zuverlässige Messung

Für die neueste Generation von Radarsensoren ist Kondensat kein Thema. Der VEGAPULS 64 erfasst präzise die Füllstände von Flüssigkeiten, unbeeinflusst von Kondensat oder Anhaftungen an der Antenne.  Er verfügt über die kleinste Antenne seiner Art und überzeugt durch seine einzigartige Fokussierung. Einfach Weltklasse!

Wie funktioniert das?

Hohe chemische Beständigkeit und hohe Standzeit durch gekapselte PTFE-Antenne

Kleckern – na und?

Das Antennensystem des VEGAPULS 64 ist mit PTFE oder PEEK gekapselt, deshalb entstehen keine Hohlräume, in denen sich Medium ablagern könnte. Die Oberfläche des Werkstoffes wird mit Diamantwerkzeugen sehr fein bearbeitet, so dass Medien deutlich weniger anhaften können. Zusätzlich blenden spezielle Softwarealgorithmen die Störungen aus, die durch Anhaftungen am Antennensystem entstehen. Durch den hohen Dynamikbereich der Sensors wird die Signaldämpfung durch Produktablagerungen weitgehend kompensiert. So kann auch bei Verschmutzungen am Sensor der Füllstand sicher erfasst
werden.

Ihr Nutzen

  • Hohe Messsicherheit, auch bei Produktablagerungen während des Betriebs
  • Messung unabhängig von Kondensatbildung und schnelle Verfügbarkeit nach Reinigungszyklen
  • Berührungslose Messung ermöglicht einen wartungsfreien Betrieb
Optimierte Signalverarbeitung macht den VEGAPULS 64 unabhängig von Anhaftungen.
VEGAPULS-64-focussing

Ein Radarstrahl, fast so fokussiert wie ein Laser!

Eine gute Fokussierung bringt Sicherheit

Die neueste Spitzentechnologie vom Weltmarktführer: Die große Stärke des VEGAPULS 64 ist seine einzigartige Fokussierung. Dadurch lässt sich der Radarstrahl fast punktgenau auf die Flüssigkeit ausrichten, vorbei an Behältereinbauten wie Heizschlangen und Rührwerken. Diese neue Generation von Füllstandsensoren ist unempfindlich gegen Kondensat und Anhaftungen und ausgestattet mit der kleinsten Antenne ihrer Art. Einfach Weltklasse!

Wie funktioniert das?

Sehr gute Signalfokussierung ermöglicht Einsatz auch bei beengten Platzverhältnissen

Den Füllstand im Fokus

Der VEGAPULS 64 arbeitet mit einer Sendefrequenz von 80 GHz. Das bedeutet bei einer Antennengröße von 80 mm einen Öffnungswinkel von nur 3°. Der Radarsensor empfängt nur eindeutige Reflexionen von dem zu messenden Medium. Dadurch ist die Messung noch sicherer und zuverlässiger.
Zum Vergleich: Bei einem herkömmlichen Radarsensor mit 26 GHz-Sendefrequenz beträgt der Öffnungswinkel bei gleicher Antennengröße circa 10°. Durch den deutlich breiteren Signalstrahl verursachen Rührwerke, Einbauten oder Anhaftungen an der Behälterwand Störungen, die das Messergebnis beeinträchtigen können.

Ihr Nutzen

  • Deutlich einfachere Inbetriebnahme, auch bei komplexen Behältergeometrien
  • Die bessere Fokussierung erhöht die Messsicherheit über den gesamten Messbereich
  • Hohe Genauigkeit, auch bei Montage nahe an der Behälterwand
Ein Radarstrahl mit 80 GHz erfasst nur das Füllmedium. Ein Radarstrahl mit 26 GHz erfasst auch Einbauten und Rührwerke.
VEGAPULS-64-Small-Vessels-Bottle

Der Größte für kleine Behälter!

Kleine Prozessanschlüsse erweitern das Anwendungsgebiet für Radar

Manchmal ist kleiner einfach besser. Zum Beispiel, wenn es um die berührungslose Füllstandmessung von Flüssigkeiten in kleinen Behältern geht. Mit der kleinsten Antenne seiner Art ist der VEGAPULS 64 dabei einfach der Größte! Auch in Sachen Fokussierung und Unempfindlichkeit gegen Kondensat und Anhaftungen kommt der neue Radarsensor ganz groß raus. Einfach Weltklasse!

Wie funktioniert das?

Die kleinste Antenne der Welt, Prozessanschlüsse ab ¾"-Gewinde

Klein aber fein

Der VEGAPULS 64 arbeitet mit einer Sendefrequenz von 80 GHz. Das entspricht einem Faktor 3 gegenüber den bisher eingesetzten Technologien. Deshalb können das Antennensystem und der Prozessanschluss entsprechend kleiner ausgeführt werden.
Dadurch wird die Radarmesstechnik für ein deutlich breiteres Anwendungsspektrum interessant. Bestehende Behälter mit kleinen Prozessanschlüssen lassen sich ohne aufwendige Umbauten mit Radarsensoren ausrüsten.

Ihr Nutzen

  • Einfache Nachrüstung von bestehenden Anlagen, ohne Umbau
  • Gewinde, Flansch und Hygieneanschlüsse für die unterschiedlichsten Industriebereiche
Mit seiner kompakten Sensorbauweise und Prozessanschlüsse ab ¾"-Gewinde ist der VEGAPULS 64 auf kleinen Behältern einsetzbar.

Das perfekte Messgerät für Ihre Anwendung

Wir beraten Sie gerne bei der Geräteauswahl.

Thema
Kontakt
Ich möchte gerne weitere Informationen
Meine Daten
{0} ist ein Pflichtfeld.
{0} ist ein Pflichtfeld.
{0} ist ein Pflichtfeld.

Produktbroschüre

Der Radarsensor für Flüssigkeiten VEGAPULS 64