Schließen
(0)
Warenkorb auswählen

Es befinden sich bereits Produkte im Warenkorb Ihres Benutzerkontos. Welchen Warenkorb möchten Sie erhalten?

Gast-Warenkorb Bestehender Warenkorb

Erstes Radarfüllstandmessgerät für Flüssigkeiten mit 80 GHz

VEGA, seit mehr als 20 Jahren Marktführer in der Füllstandmessung mit Radar, läutet ein neues Zeitalter der Radarmesstechnik ein: Der VEGAPULS 64 ist das erste Radarfüllstandmessgerät für Flüssigkeiten, das mit einer Frequenz von 80 GHz misst.
Mit der kleinsten Antenne seiner Art ist der VEGAPULS 64 ungeschlagen, wenn es um den Einsatz in kleinen Lager oder Prozessbehältern geht. Damit empfiehlt er sich für den breiten Einsatz in den unterschiedlichsten Industriebereichen.

Mit 80 GHz neue Maßstäbe setzen

Ein Radarstrahl mit 80 GHz erfasst nur das Füllmedium. Ein Radarstrahl mit 26 GHz erfasst auch Einbauten und Rührwerke.

Den Füllstand im Fokus
Der VEGAPULS 64 arbeitet mit einer Sendefrequenz von 80 GHz. Das bedeutet bei einer Antennengröße von 80 mm einen Öffnungswinkel von nur 3°. Der Radarsensor empfängt nur eindeutige Reflexionen von dem zu messenden Medium. Dadurch ist die Messung noch sicherer und zuverlässiger.

Klein aber fein
Bei bisherigen Radarsensoren waren Prozessanschlüsse mit einer Mindestgröße von 1½" notwendig, um eine ausreichende Signalbündelung zu erreichen. Deshalb war der Einsatz von Radarsensoren in sehr kleinen Behältern mit typischerweise kleinen Montagestutzen kaum möglich.
Der VEGAPULS 64 arbeitet mit einer Sendefrequenz von 80 GHz. Das entspricht einem Faktor 3 gegenüber den bisher eingesetzten Technologien. Deshalb können das Antennensystem und der Prozessanschluss entsprechend kleiner ausgeführt werden.

Kleckern – na und?
Das Antennensystem des VEGAPULS 64 ist mit PTFE oder PEEK gekapselt, deshalb entstehen keine Hohlräume, in denen sich Medium ablagern könnte. Die Oberfläche des Werkstoffes wird mit Diamantwerkzeugen sehr fein bearbeitet, so dass Medien deutlich weniger anhaften können. Zusätzlich blenden spezielle Softwarealgorithmen die Störungen aus, die durch Anhaftungen am Antennensystem entstehen. Durch den hohen Dynamikbereich
der Sensors wird die Signaldämpfung durch Produktablagerungen weitgehend kompensiert. So kann auch bei Verschmutzungen am Sensor der Füllstand sicher erfasst werden.


Sicherheit bei allen Medien
Mit einem Dynamikbereich von 120 dB setzt der VEGAPULS 64 Maßstäbe bei der Erfassung selbst kleinster Signale. Gerade bei der Füllstandmessung von Kohlenwasserstoffen mit geringen Reflexionseigenschaften bringt diese hohe Dynamik ein deutliches Plus an Sicherheit. So können praktisch alle Medien in der Petrochemie, von Rohöl bis zu Flüssiggasen, zuverlässig gemessen werden. Zudem ermöglicht die hervorragende Signalfokussierung den einfachen Einsatz bei Heizrohren und Behältereinbauten.

Sensorausführung und Anwendungsbereich

 
  VEGAPULS 64 in Gewindeausführung VEGAPULS 64 in Flanschausführung VEGAPULS 64 mit Hygieneanschluss VEGAPULS 64 mit Kunststoffantenne
Prozessanschluss und Abstrahlwinkel

Gewinde G¾, ¾ NPT
Abstrahlwinkel 14°

Gewinde G1½, 1½ NPT
Abstrahlwinkel 7°

Flansche ab DN 50, 2"
Abstrahlwinkel 6°

Flansche ab DN 80, 3"
Abstrahlwinkel 3°

Clamp ab 2"
Rohrverschraubung
DRD-Anschluss
NEUMO BioControl und weitere
Abstrahlwinkel ≤6°

Überwurfflansch DN 80
Adapterflansch ab DN 100
Montagebügel
Abstrahlwinkel 3°

Prozesstemperatur
-40 … +200 °C -40 … +200 °C -40 … +200 °C
abhängig von
Prozessanschluss
-40 … +80 °C
Prozessdruck -1 … +20 bar -1 … +20 bar -1 … +16 bar
abhängig von
Prozessanschluss
-1 … +2 bar
Medienberührende Werkstoffe Prozessanschluss: 316L
Antenne: PEEK
Dichtung: FKM, FFKM
Antenne: PTFE, PFA Antenne: PTFE
Dichtung: FKM, EPDM
Antenne: PP
Adapterflansch: PPGF 30
Dichtung: FKM, EPDM
Montagebügel: 316L
 Zulassungen ATEX, IEC
FM, CSA
Schiffzulassungen
ATEX, IEC
FM, CSA
FDA, EG 1935/2004
Schiffzulassungen
ATEX, IEC
FM, CSA
3A, EHEDG
FDA, EG 1935/2004
ATEX, IEC
FM, CSA
Schiffzulassungen

Fokussierung

Anhaftungen

Dynamikbereich

Hohe Stutzen

Geringe Dielektrizitätszahl

Gerätebedienung per Smartphone oder Tablet

Das innovative Anzeige- und Bedienmodul PLICSCOM dient zur Messwertanzeige, Bedienung und Diagnose direkt am Sensor. Die neue optionale Bluetooth-Funktion ermöglicht es, den Sensor aus einer Entfernung von ca. 25 Metern drahtlos zu bedienen.

Ein Radarstrahl, fast so fokussiert wie ein Laser!

Füllstandmessung im Mischbehälter für Schmelzkäse

Der volle Durchblick – trotz Kondensat!

Füllstandmessung im Vorbereitungstank für Lösemittel

Der Größte für kleine Behälter!

Füllstandmessung in Transportbehältern für Flüssigkeiten